Das Team von Hunde ohne Heimat e. V.

Wer wir sind

Wir sind ein eingetragener und als gemeinnützig anerkannter Tierschutzverein. Seit unseren Anfängen, im Jahr 2012, helfen wir notleidenden Hunden. Seitdem hat sich ein stabiles Netzwerk aus Pflegestellen, Mitgliedern und ehrenamtlichen Helfern gebildet. Seit 2023 vermitteln wir Hunde, aus unseren zwei Partnertierheimen in Spanien, nach Deutschland.

Unsere Mission

Alle unsere Bemühungen richten sich darauf, die Lebenssituation von alleingelassenen oder misshandelten Hunden zu verbessern, indem wir für sie ein neues liebevolles Zuhause finden. Dabei kommt es uns nicht darauf an möglichst viele Hunde nach Deutschland zu holen! Wir arbeiten nach dem Motto: „Lieber einen Hund perfekt vermitteln, als 3 irgendwie!“ Unsere größte Freude ist, wenn Hund und Mensch sich finden und glücklich miteinander sind. Dafür geben wir alles!!!

Unsere Arbeit :

Beraten

Uns ist die ausführliche Beratung der Interessenten, vor der Anschaffung eines Hundes, sehr wichtig. Dafür nehmen wir uns gerne viel Zeit! Auch die Nachbetreuung unserer Adoptanten liegt uns sehr am Herzen. Wir sind auch nach der Adoption, bei Problemen oder „Happy-News“, gerne Ansprechpartner.

Unterstützen

Wir kooperieren mit zwei ausgewählten Tierheimen in Spanien, siehe unten. Beide Tierheime beherbergen jeweils bis zu 300 Hunde. Wir unterstützen hier bei der medizinischen Grundversorgung und bei Kastrationsprojekten. Hunde die vor Ort keine Chance auf ein adäquates Zuhause haben, nehmen wir in unsere Vermittlung auf. Ein wichtiges Standbein unserer Vermittlungsarbeit sind Pflegestellen. Hier kann der Schützling in Ruhe ankommen und sich an ein Leben in einer Familie gewöhnen. Der Verein steht den Pflegestellen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Wir kümmern uns aktiv um die Vermittlung der Pflegehunde in Endplätze, führen Infogespräche mit potentiellen Adoptanten und stellen den Kontakt zwischen Endstelle und Pflegestelle her.

Hundeglück besiegeln

Wir sichern alle durch uns vermittelten Hunde mit einem Schutzvertrag ab. Darin wird festgehalten, dass der Hund, in Krisensituationen, z.B. Tod des Halters, vom Verein zurück genommen wird, aber auch, dass der Hund nicht an Dritte weitergegeben werden darf.

Transparenz schaffen

Wir arbeiten nicht profitorientiert. Anfallende Schutzgebühren, Futter- und Sachspenden kommen zu 100 % bei unseren Schützlingen an. Wir geben Auskunft über alle unsere Zuwendungen und deren Verwendung. Spenden werden auf der Website und im Jahresbericht aufgeführt.

Übrigens
Hunde ohne Heimat e.V. ist nach § 11 Tierschutzgesetz geprüft.
Unsere Tiertransporte sind alle über das EU Zoll Register TRACES registriert. Alle unsere Schützlinge reisen geimpft, gechippt, entwurmt und besitzen einen EU-Heimtierausweis.

Unsere Partnertierheime in Spanien:
http://animalssensesostre.org
http://protectoravillena.com

Hunde, die in schwere Not geraten sind und vor Ort keine Chance auf eine adäquate, medizinische Versorgung haben, vermitteln wir. Zu diesem Zweck arbeiten wir mit versierten Pflegestellen in Deutschland, die unsere Schützlinge behutsam auf ein neues, artgerechtes Leben in einer Familie vorbereiten.

Selbstverständlich sichern wir alle in unserer Obhut befindlichen Hunde mittels Schutzvertrag ab. Die anfallende Schutzgebühr sowie alle eingehenden Spenden fließen zu 100% wieder in unsere mannigfaltigen Projekte zurück.

 

DAS SIND WIR

Linda Carl-Brambach

1. Vorsitzende von Hunde ohne Heimat e. V.

Linda Carl-Brambach lebt mit ihrem Mann Reiner und ihrer Ruby, einem kleinen Notfall aus Spanien, im Rhein Main Gebiet. Ruby kam als Baby schon ins Tierheim Villena und als Linda das Foto der kleinen Ruby sah, die die Füße nicht richtig heben kann und an Hautpilz litt, machte es sofort klick. Im Oktober 2019 zog sie dann ein und hat seitdem ein super Hundeleben mit viel Abwechslung. Durch ihre erste Hündin Sheeba († 03.12.2007), die sie mit ca. 6 Jahren aus einem Tierheim vom Fleck weg adoptiert hat & Bagira, einem Notfellchen aus Deutschland (gestorben 01.07.2019) ist sie zum Tierschutz gekommen und geblieben !

Linda besitzt die Sachkunde gem. § 11 Abs. 2 Nr. 1 TSchG

Kontakt: 0172 6186637
linda.carl@hunde-ohne-heimat.de


20151011_121612

Anke Bittroff

2. Vorsitzende von Hunde ohne Heimat e. V.

Anke Bittroff lebt mit ihrem Hund Johnny, der aus dem Tierheim Villena in Spanien stammt, in Aachen. Sie unterstützt den Verein mit Vorkontrollen und steht für sämtliche Belange rund um den Tierschutz zur Verfügung.

Kontakt: 0170 9338379
anke.bittroff@hunde-ohne-heimat.de


Sylvana Kertscher

Schriftführerin

Sylvana lebt mit ihren 2 ausgebildeten Rettungshunden in Bedburg. Sie ist ehrenamtlich als Hundeführerin und Ausbilderin seit 18 Jahren in einer Rettungshundestaffel tätig. Sie hat die Sachkunde §11 Abs. 8 und zeigt als Hundetrainerin Zwei- und Vierbeinern, wie sie noch besser als Team zusammen wachsen können.

sylvana.kertscher@hunde-ohne-heimat.de


Monika Hofstetter

Schatzmeisterin

Monika und ihr Mann Berti kamen vor ca. 10 Jahren durch ihre damalige Nachbarin (Annette aus unserem Team) zum Tierschutz. Kreta, die ursprünglich aus Kreta kam und immer ein Urlaubshund bei Monika und Berti war, darf nun ihren Lebensabend dort verbringen.

Kontakt: 0152-06556939
monika.hofstetter@hunde-ohne-heimat.de


Dorothea Brückner

Beisitzerin

Dorothea verbrachte ihre Zeit als Jugendliche gerne in einem deutschen Tierheim und kümmerte sich dort vor allem um die Hunde. Zum Auslandstierschutz kam sie über ihre erste Pflegehündin Kiwi, die 2008 aus Spanien kam und einfach nicht mehr gehen wollte. Es durfte von da an regelmäßig ein zweiter Hund in Pflege kommen. Eines Tages war das ein Hund von „Hunde ohne Heimat“ und Linda stand zum Kennenlernen in der Tierarztpraxis, in der Doro als Tiermedizinische Fachangestellte arbeitete. Recht schnell wurde sie ein Teil des HoH Teams und es folgten weitere Pflegehunde, darunter auch Dodge, der Kiwi nicht mehr verlassen wollte.
Heute ist sie in Elternzeit und lebt mit ihrem Mann, ihren beiden Töchtern und ihrem tierischen Anhang im schönen Odenwald, wo es sich Hund, Katze, Hühner und Schildkröten so richtig gut gehen lassen.

Dorothea ist Tiermedizinische Fachangestellte.

Kontakt: dorothea.brueckner@hunde-ohne-heimat.de


Elke Rosewig

Elke Rosewig lebt mit ihrem Mann und ihrer Hündin Frida im Dreiländereck, in der Nähe von Aachen. Sie betreut die Pflegestellen, macht Vorkontrollen und schreibt Artikel für die Homepage.

Kontakt: elke.rosewig@hunde-ohne-heimat.de


Yvonne Kroh

Yvonne Kroh lebt mit Ihrer Familie und der 2010 geborenen Cocker-Hündin Motte und Rüde Fani in Hildesheim.
Zum Auslandstierschutz kam sie 2004, mit der Aufnahme ihres ersten Pflegehundes aus Griechenland.
Der 2. Pflegehund konnte dann direkt in der Familie bleiben.

Seitdem ist sie im Tierschutz geblieben und war regelmäßig Pflegestelle für viele Hunde aus verschiedenen Ländern.

Sie ist zuständig für die Betreuung der Homepage, der Tiervermittlungsseiten und Schaltung der Anzeigen. Zudem ist sie zuständig für den Erstkontakt der Anfragen.

Kontakt: yvonne.kroh@hunde-ohne-heimat.de


manuela-zingler

Manuela Zingler

wohnt mit ihrem Mann, zwei eigenen Hunden (natürlich aus dem Tierschutz), einer Katze und einem Pferd in dem ländlichen Halver.

Sie ist für die Mitgliederbetreuung zuständig und stellt sich als Pflegestelle zur Verfügung.

Ein Leben ohne Tiere käme für Manuela nie in Frage.

Kontakt: 0174 6886666
manuela.zingler@hunde-ohne-heimat.de


Yvonne Brandes

Yvonne lebt mit ihrem Mann und den Zwillingen in Berlin. Sie unterstützt den Verein als Pflegestelle für alte Hunde. Sie betreut auch diverse andere Auslandstierschutzprojekte. Hauptberuflich arbeitet sie in einem Tierheim in Berlin.

Kontakt: yvonne.brandes@hunde-ohne-heimat.de

 


Franz und Margit Schlosser

Margit und Franz Schlosser

Ansprechpartner für Spenden und die Aktion „Platz schaffen mit Herz“

Franz und Margit Schlosser wohnen in Birstein im Vogelsberg. 1998 legten sie sich ihren ersten Hund zu, es war eine Husky-Schäferhund-Mix-Dame aus Italien. Zuvor hatten sie über 20 Jahre immer Katzen. Zu Siska gesellten sich aber sehr bald wieder zwei Katzen. Eine davon lebt heute noch! Als ihre über alles geliebte Siska im April 2010 an akutem Herzversagen verstarb, waren Franz und Margit sehr traurig. Es sollte aber auf jeden Fall wieder eine Fellnase bei ihnen einziehen. Im Internet haben sie dann ihren Churry (Bild) gefunden. Er ist ein Bardino-Mischling und kam aus Olesa in Spanien und zog 2010 bei ihnen ein.

Im Laufe der Zeit kam der Wille, sich mehr im Tierschutz zu engagieren.

Zu ihrer Familie gehören Franz und Margit, die Hunde Churry und Askia sowie vier Katzen.

Kontakt: 06054 3450344 oder mobil: 0176 57388417
FranzMargit.Schlosser@hunde-ohne-heimat.de


Manuela Burkhardt

Manuela lebt seit ihrer Kindheit mit Tieren zusammen. Als sie 2008 einen Spielgefährten für ihre Hündin gesucht hat, bot sie sich als Pflegestelle an und kam dadurch zum Tierschutz. Sie lebt mit ihrem Mann, ihrem Sohn, 1 Hund, 2 Katzen und zwei Ponys im Lahn-Dill-Kreis.

Kontakt: manuela.burkhardt@hunde-ohne-heimat.de


Sonja Lawrenz

Sonja Lawrenz lebt mit ihrem Mann und Hund Zuri in Aachen.
Mein Motto:
„Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen“ Ernst R. Hauschka

Kontakt: sonja.lawrenz@hunde-ohne-heimat.de


Claudia Steudel

Claudia Steudel

Seit frühester Kindheit spielen in Claudias Leben Tiere im Allgemeinen eine wichtige Rolle – egal ob Vogel, Katze, Hund oder Pferd. 2011 übernahm sie zusammen mit ihrem damaligen Partner die beiden spanischen Hundedamen Lea und Anni und kam darüber mit Hunde ohne Heimat e.V. in Kontakt. Seitdem ist ihr der Tierschutz ein Herzensanliegen.  

Auch beruflich hat Claudia mit Tieren zu tun. Sie ist als Hufpflegerin für Pferde und Esel tätig. – www.Barhufpflege-Steudel.de  

Claudia ist im Verein für die Nachkontrollen zuständig.  

Kontakt: claudia.steudel@hunde-ohne-heimat.de


 

Christina Steinkamp

Tina Steinkamp lebt mit ihrer Familie, 5 Malinois, 1 Karakatschan, 1 Pitbull-Mix und 1 Schäfer-Dackel-Mix in Harsefeld bei Hamburg. Tina betreibt dort eine Hundepension und ist Pflegestelle für Hunde aus dem Ausland. Ihr Spezialgebiet sind angstgestörte und sozial inkompatible Hunde und das, was im Allgemeinen als Aggressionshunde bezeichnet wird.
Ihr Herzensprojekt ist die Auffangstation für auffällig gewordene und in Not geratene Malinois im Quixx-Projekt.
Tina Steinkamp hat Paragraph 11.3. und 11.5 TSG.

Kontakt: christina.steinkamp@hunde-ohne-heimat.de


Annette Fuchsluger

Annette Fuchsluger

Ansprechpartnerin für Erziehungsfragen

Annette lebt mit Ihren Hunden Momo (Spanien) und Lea (dt. Tierschutz) sowie Stubentiger Mr. J (Rumänien) in München. Sie ist aufgrund ihres Studiums der Tierpsychologie gern Ansprechpartner für Probleme und Nöte im Zusammenleben der Vier- und Zweibeiner.
Annette engagiert sich in einer Hundeschule in München und hat Erfahrung in der Ausbildung von Hunde-Menschen Teams. Ihr Interesse am Tierschutz begründete sich schon im Elternhaus, wo sie schon früh (nicht nur) mit Hunden aus dem Tierschutz oder schlechter Haltung Bekanntschaft gemacht hat.

Kontakt: 089 7144447 oder mobil: 0151 11238281

annette.fuchsluger@hunde-ohne-heimat.de

 


<<< Hier geht es zurück zu Warum wir helfen